Direkt zum Inhalt wechseln

Granada 1977

1977 bringt Ford die zweite Generation des Granada auf den Markt. Die Karosserie ist kantiger und sachlicher. Die Kombiversion ist zumindest in der Rückansicht kaum vom Vorgänger zu unterscheiden.  Die Topmotorisierung wandelt sich ebenfalls vom 3,0 V6 mit 138 PS (Essex) zum 2,8i, der nun 160 Pferde laufen lassen kann. Das Armaturenbrett wird modernisiert und angepasst, die Innenausstattung ebenfalls. Aber man könnte die Innenausstattung des Vorgängers ebenfalls einbauen, denn die Inneren Bleche der Karosse unterscheiden sich nicht vom Vorgänger. Alle Befestigungspunkte sind gleich.

Der Granada Kombi ist ein Raumwunder  -noch heute gibt es kaum einen Kombi mit größerem Ladevolumen. Die Top-Version als „Chasseur“ bietet eine Sonderlackierung in zweifach abgesetzter Farbgebung, spezielle Stoffe im Innenraum und einen Koffersatz. [FS]

Technische Details

Karosserieformen Limousine, Kombi, Coupe
Nutzfahrzeug-Aufbau Keine Angaben
Gemischaufbereitung Vergaser
Zylinderanordnung V-Form
Zylinderanzahl Keine Angaben
Nockenwellenposition OHV
Nockenwellen Anzahl 1
Ausgleichswelle Nein
Antrieb Keine Angaben
Getriebe Automatik
Bremse Hydraulisch - Vorne Scheibe, hinten Trommel
Kraftstoff Benzin oder Diesel
Leistung [PS] Keine Angaben
Hubraum [Liter] Keine Angaben
Drehmoment Keine Angaben
Reifengröße Keine Angaben
Verbrauch Keine Angaben
Fahrleistung Keine Angaben
Maße u Gewichte Siehe Prospektangaben in Galerie
Sonstige Informationen Keine Angaben

Weitere Fahrzeuge

* Pflichtfelder