Direkt zum Inhalt wechseln

Taunus ’80

Im September 1979 debütierte der so genannte „Ford Taunus ’80“ als eine Art Facelift des Taunus ’76.

Auch wenn er sich auf den ersten Blick nur in wenigen Aspekten von seinem Vorgänger unterscheidet erfuhr die Karosserie eine komplette Änderung. Von der erhöhten Dachlinie welche zu höheren Fenstern für eine bessere Rundumsicht sorgen sollte, größeren bis in den Kotflügel gezogene Blinker, größere Rückleuchten bis zu einer anderen Frontschürze gab es neben diesen großen Änderungen auch kleinere Anpassungen wie beispielsweise Stoßstangen mit Kunststoffecken, einen Lamellenkühlergrill oder zusätzliche Frischluftdüsen im Innenraum.

Die Ausstattungen wurden ebenfalls angepasst. Die Variante „S“ seines Vorgängers entfiel und wurde durch ein „S-Paket“ für L, GL und Ghia Ausstattung ersetzt.

Im Laufe der Jahre gab es Sondermodelle wie den „Favorit“ oder „Festival“ zu erwerben. 1982 erscheint zum Produktionsauslauf das Abschiedssondermodell „Brilliant“.

 

Heutzutage wird der Taunus ’80 umgangssprachlich auch als „Taunus MK3“ oder „Taunus TC3“ (TC = Taunus Cortina) bezeichnet.

 

Technische Details

Karosserieformen ["Limousine","Kombi","Coupe"]
Nutzfahrzeug-Aufbau Keine Angaben
Gemischaufbereitung Vergaser
Zylinderanordnung Reihe
Zylinderanzahl 4-Zylinder
Nockenwellenposition OHC
Nockenwellen Anzahl 1
Ausgleichswelle Nein
Antrieb Keine Angaben
Getriebe 4-Gang
Bremse VA: Scheibe HA: Trommel
Kraftstoff Benzin
Leistung [PS] -115
Hubraum [Liter] -2.3
Drehmoment Keine Angaben
Reifengröße 13 Zoll
Verbrauch -
Fahrleistung Keine Angaben
Maße u Gewichte Höhe: 1363mm
Breite: 1706mm
Länge: 4340mm
Radstand: 2579mm
Spur vorne: 1445mm
Spur hinten: 1425mm

Angaben nach Ford Prospekt
Sonstige Informationen

Baugleiche mit der britischen Version des Ford Cortina MK5

Weitere Fahrzeuge

* Pflichtfelder